/ Aktienmarkt: In was soll man investieren?

Anlagemöglichkeiten am Aktienmarkt

Auch wenn das wirtschaftliche Klima nicht immer rosig ist, gibt es doch eine Reihe von Anlagen, die es vielen Anlegern ermöglichen, das Beste aus ihren Anlagemöglichkeiten zu machen und ein willkommenes Zusatzeinkommen zu erzielen. Die meisten dieser Anlagen sind zwar bekannt, aber wie sie funktionieren und wie sie genutzt werden können, ist der breiten Öffentlichkeit nicht immer klar.

Hier also die attraktivsten Anlagen für Privatanleger im Jahr 2024.

Aktien: Potentiell hohe Renditen

Aktien zu kaufen bedeutet, einen Anteil am Kapital eines Unternehmens zu besitzen, in der Hoffnung, dass es wächst und Gewinne erwirtschaftet, aus denen Sie Dividenden erhalten. Die Rendite einiger Aktien kann mehr als 10 % betragen und liegt damit weit über dem aktuellen Satz des Sparbuchs A von 3 %.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Aktien zu kaufen.

Erfahrene Anleger erteilen ihrem Finanzvermittler direkte Aufträge zum Kauf von Aktien, während Neulinge sich auf die Hilfe von Fachleuten verlassen, um ihr Geld zu vermehren.

Anleger können ein Wertpapierkonto, einen Aktiensparplan (PEA) oder eine fondsgebundene Lebensversicherung eröffnen und so in eine Vielzahl von Finanzprodukten investieren.

Das Finanzinstitut, das für den Kauf von Aktien für seine Kunden zuständig ist, kann dann die Gelder kontrollieren (diskretionäre Verwaltung). Die Anlage in Aktien bedeutet eine Wette auf die langfristige Entwicklung der Unternehmen und der Wirtschaft.

Anleihen: festes und zuverlässiges Einkommen

Anleihen sind ein weiteres historisches Finanzprodukt, mit dem Sie einem Unternehmen Geld leihen können.

Das Unternehmen verpflichtet sich, das investierte Kapital über einen bestimmten Zeitraum (in der Regel 5 bis 30 Jahre) zurückzuzahlen und Ihnen einen festen oder variablen Zinssatz auf monatlicher oder jährlicher Basis zu zahlen, indem es Ihnen einen "Kupon" zahlt.

Anders als bei einer Aktie wissen Sie genau, wie hoch die Rendite einer Anleihe sein wird. Der Kapitalverlust ist in der Regel gleich null, es sei denn, das Unternehmen wird aufgekauft oder geht in Konkurs.

Sie können direkt oder über einen Finanzberater oder eine Bank in Anleihen investieren. Fondsgebundene Lebensversicherungen können Anleihen ebenso enthalten wie Investmentfonds (FCPs) und offene Investmentgesellschaften (SICAVs).

Anleihen, die als sicherer als Aktien gelten, können eine Lösung für Anleger sein, denen Sicherheit besonders wichtig ist.

Immobilien: spezifische langfristige Investitionen

Für diejenigen, die über Kapital verfügen, ist die Investition in Mietimmobilien eine Möglichkeit, ein nachhaltiges langfristiges Vermögen aufzubauen. Dieser "sichere Hafen" ist viel widerstandsfähiger gegen Konjunkturzyklen und deckt den Wohnbedarf vieler Menschen, insbesondere in Gebieten mit hohen Mieten.

Sobald ein Mieter eingezogen ist, sind die Mieteinnahmen stabil und tragen dazu bei, die Investition zu amortisieren, wenn der Kauf auf Kredit erfolgt ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Eigentümer im Ruhestand ein zusätzliches Einkommen erhält. Die Rendite kann bis zu 7 % betragen, verglichen mit etwa 2 % bei Eurofund-Lebensversicherungen.

Schließlich können Anleger dank der von der Regierung eingeführten Steueranreize von Steuerermäßigungen profitieren, die bis zu 20 % betragen können. Immobilieninvestitionen sind ein Projekt, das sorgfältig abgewogen werden muss, am besten mit Hilfe eines Finanzberaters.

Lebensversicherung: eine langfristige Investition

Lebensversicherungen haben zwei Ziele. Zum einen sollen mittel- bis langfristig Gelder für Sie selbst oder für die von Ihnen benannten Begünstigten für den Fall Ihres Todes angespart werden. Und zweitens, um nach einem Zeitraum von 8 Jahren von einer günstigen steuerlichen Behandlung zu profitieren.

Wird das Geld nach diesem Zeitpunkt entnommen (so genannter Rückkauf), muss der Anleger lediglich eine obligatorische Pauschalgebühr von 7,5 % auf die Zinserträge der Police sowie Sozialversicherungsbeiträge in Höhe von 17,2 % an das Finanzamt entrichten.

Im Allgemeinen hängen die Steuervorschriften vom Alter des Vertrags und dem Auszahlungsdatum ab.

Es gibt verschiedene Arten von Lebensversicherungsverträgen, die sich in Bezug auf Sicherheit und Verzinsung unterscheiden. Sie sollten sich für die eine oder andere Art entscheiden, nachdem Sie mit Ihrem Finanzberater Ihre Prioritäten festgelegt haben.

Fazit

Investieren ist ein komplexer Prozess, der eine sorgfältige Planung und ein Verständnis der damit verbundenen Risiken erfordert. Bevor Sie investieren, sollten Sie sich informieren und herausfinden, welche Art von Anlage für Sie am besten geeignet ist.

/ Bewertungen

/ Eine Bewertung hinterlassen

Die 5 besten kostenlosen Demokonten des Jahres 2023...

cal29.12.2023

nameАртем Митрофанов

Mehr lesen

Islam und Forex: Wie die Religion den Markt beeinflusst...

cal13.06.2024

nameАртем Митрофанов

Mehr lesen

LINQ Capital: Eine Handelsplattform mit Betrugsverdacht...

cal03.04.2024

nameАртем Митрофанов

Mehr lesen